Kreatives Wohnen in Jena-Lobeda

Musterwohnung in der Stauffenbergstraße 10, Lobeda-West, Foto: Jarno Müller
Musterwohnung in der Stauffenbergstraße 10, Lobeda-West, Foto: Jarno Müller

Anerkennung „WohnWerte 2019“

Wohnungsunternehmen: jenawohnen GmbH, Jena
Kooperationspartner: Minne Media GmbH, Leipzig

Die Jury würdigt mit einer Anerkennung zum Thüringer Preis der Wohnungswirtschaft 2019 in der Kategorie „WohnWerte“ das Projekt „jenaFREEstyle – ungeniert unsaniert!“ der jenawohnen GmbH.

v.l.n.r.: Jürgen Elfrich (Vorstand vtw); Daniel Schade (Prokurist jenawohnen); Heike Werner (Sozialministerin); Tobias Wolfrum (Geschäftsführer jenawohnen); Frank Emrich (Vorstand vtw), Foto: Michael Reichel / arifoto.de
v.l.n.r.: Jürgen Elfrich (Vorstand vtw); Daniel Schade (Prokurist jenawohnen); Heike Werner (Sozialministerin); Tobias Wolfrum (Geschäftsführer jenawohnen); Frank Emrich (Vorstand vtw), Foto: Michael Reichel / arifoto.de

Mit dem Projekt wird ein kreativer Weg gewählt, eine neue junge Zielgruppe für den Wohnstandort zu gewinnen. Gleichzeitig wird das Eigenengagement der Neumieter gefördert und somit die Identifikation mit dem Wohnobjekt gestärkt. Das Wohnungsunternehmen beweist Mut und Experimentierfreude, da es dem Neumieter freie Hand in der Gestaltung der Wohnung lässt.

Insgesamt stellt sich hier eine Win-Win-Situation dar. Der Mieter übernimmt die Renovierung der Wohnung und erhält dafür eine finanzielle Unterstützung. Darüber hinaus wird durch gemeinsame Aktionen das Gemeinschaftsgefühl gestärkt und das Thema Kunst und Wohnen durch Ausstellungen thematisiert.
Durch zielgruppengerechte, jung und modern wirkende PR-Maßnahmen wird auf das Projekt und den Stadtteil als zukunftsfähigen Wohnstandort aufmerksam gemacht.

Der neue Ansatz bei der Wohnungsvermietung sticht bei diesem Projekt heraus. Das Marketing unterstützt die Idee gekonnt und überzeugend. Die Übertragbarkeit des Projektes auf andere Wohnstandorte wird von der Jury als sinnvoll und erfolgversprechend eingeschätzt.