Thüringer Preis der Wohnungswirtschaft

Gewinner in der Kategorie „WohnRäume 2018“ gekürt

v.l.n.r.: Axel Gedaschko (Präsident GdW); Birgit Keller (Ministerin für Infrastruktur und Landwirtschaft Freistaat Thüringen); Jens Adloff (Geschäftsführer RUWO Rudolstadt); Peter Artes; Frank Richter (beide Vorstand WOBAG Sömmerda); Katharina Naumann (Prokuristin WOBAG Sömmerda); Dr. Bernd Hunger (GdW, Vorsitzender der Jury); Tobias Wolfrum (Geschäftsführer jenawohnen GmbH); Frank Emrich (Verbandsdirektor vtw)
v.l.n.r.: Axel Gedaschko (Präsident GdW); Birgit Keller (Ministerin für Infrastruktur und Landwirtschaft Freistaat Thüringen); Jens Adloff (Geschäftsführer RUWO Rudolstadt); Peter Artes; Frank Richter (beide Vorstand WOBAG Sömmerda); Katharina Naumann (Prokuristin WOBAG Sömmerda); Dr. Bernd Hunger (GdW, Vorsitzender der Jury); Tobias Wolfrum (Geschäftsführer jenawohnen GmbH); Frank Emrich (Verbandsdirektor vtw)

Anlässlich der „Tage der Thüringer Wohnungswirtschaft“ wurde am 30. Mai 2018 in Suhl der Gewinner des Thüringer Preises der Wohnungswirtschaft in der Kategorie „WohnRäume“ gekürt. Der Preis wird durch den Verband Thüringer Wohnungs- und Immobilienwirtschaft e.V. (vtw) in Kooperation mit der Architektenkammer Thüringen und dem Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienwirtschaft GdW in zwei Kategorien vergeben. Die Schirmherrschaft hat das Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft übernommen. Bis zum 26. Januar 2018 konnten sich die Mitgliedsunternehmen des vtw mit ihren Projekten in der Kategorie „WohnRäume“ bewerben.

Der diesjährige Preisträger, die Wohnungsbaugenossenschaft Sömmerda/Thüringen eG, konnte sich mit ihrem Projekt „Wohnpark Grüne Mitte“ gegen zehn weitere Kandidaten durchsetzen. Einstimmig würdigte die Jury das baukulturelle Engagement der Genossenschaft. „Auf dem Areal entstand der wohl schönste genossenschaftliche Wintergarten Thüringens.“

Daneben verlieh die Jury zwei Anerkennungen. Die jenawohnen GmbH wurde für ihr Projekt „Seniorenwohnanlage Mittendrin“ in Blankenhain gewürdigt. Die überzeugende städtebauliche und kostengünstige Lösung, die sich durch funktionale Wohnungszuschnitte und nutzerfreundliche Freiräume auszeichnet, belebt das Stadtzentrum Blankenhains. Auch das Wohnquartier Vorwerksgasse 13/Stiftsgasse 27 in Rudolstadt der RUWO Rudolstädter Wohnungsverwaltungs- und Baugesellschaft mbH wurde von der Jury als gelungener Beitrag zur Stadtreparatur mit den Mitteln des zeitgemäßen Wohnungsbaus unter Wahrung der Belange des Denkmalschutzes gewürdigt.

Der Thüringer Preis der Wohnungswirtschaft wurde im Jahr 2016 neu ausgerichtet. Nachdem im Jahr 2018 in der Kategorie „WohnRäume“ die gestalterische Qualität in Verbindung mit der sozialen Brauchbarkeit im Fokus steht und zum Nachahmen anregen soll, lobt der vtw in 2019 die Wettbewerbskategorie „WohnWerte“ aus. Alle Informationen zum Inhalt und zum Auslobungsverfahren finden Sie in Kürze auf dieser Seite.

Auszeichnungen

Preisträger

Wohnpark „Grüne Mitte“ Sömmerda
Bauherr: Wohnungsbaugenossenschaft Sömmerda/Thüringen eG
Planer: WENDT Architekt & Ingenieur GmbH

Anerkennungen

Seniorenwohnanlage „Mittendrin“ Blankenhain
Bauherr: jenawohnen GmbH
Generalplanung: Jörg Lammert GEROTEKTEN, Weimar

Wohnquartier Vorwerksgasse 13 / Stiftsgasse 27 in Rudolstadt
Bauherr: RUWO Rudolstädter Wohnungsverwaltungs- und Baugesellschaft mbH
Planer: HKS Architekten & Gesamtplaner GmbH